Damit Sie wissen, was kostenmäßig auf Sie zukommt, besprechen wir mit Ihnen zu Beginn die verschiedenen Möglichkeiten. In den meisten Fällen schließen wir mit Ihnen eine Honorarvereinbarung ab, die sich regelmäßig nach unserem Zeitaufwand richtet, d.h. wir rechnen auf Basis der geleisteten Stunden ab. Sie erhalten dann monatlich von uns eine Abrechnung mit der Aufstellung der angefallenen Arbeitszeit.

In vielen Situationen, insbesondere im Bereich der Vertragsgestaltung, können wir Ihnen alternativ einen Pauschalpreis anbieten, damit Sie mehr Planungssicherheit haben.

In jedem Fall gilt: Wir gestalten unsere Arbeitsabläufe so effizient wie möglich, weil wir Ihre Kosten im Blick behalten. Auch Sie können dazu beitragen. Je präziser Sie uns Ihre Unterlagen aufbereiten und je zügiger Sie Ihren Meinungsbildungsprozess mit Hilfe unserer Beratung abschließen, desto mehr Zeit können wir in unserer Zusammenarbeit sparen.

In Arzthaftungssachen richtet sich unser Honoraranspruch grundsätzlich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), welches die Mindesthöhe der Anwaltsgebühren festlegt.

Scheuen Sie sich nicht, uns jederzeit offen auf die Kosten und unsere Arbeitsweise anszusprechen - denn wir möchten Ihr Vertrauen gewinnen. Das gelingt uns nur, wenn im sensiblen Bereich von Kosten und Honorar stets absolute Transparenz herrscht und gegenseitiges Verständnis besteht.