Rheuma:

Wegen des noch nicht geregelten Appendix, der den Behandlungsumfang und die Vergütung der einzelnen Leistungen auf Basis des EBM regelt, ist mit einem Inkrafttreten der Anlage für rheumatische Erkrankungen erst in der zweiten Jahreshälfte zu rechnen.

Die sachlich - organisatorischen und die persönlichen Voraussetzungen in aller Kürze:

  • Mindestmengen: 240 Patienten pro Jahr.
  • Kernteam - Ärzte: Fachärzte für Haut- und Geschlechtserkrankungen, für Innere Medizin und Nephrologie, für Innere Medizin und Pneumologie und für Orthopädie und Unfallchirurgie mit Zusatzweiterbildung orthopädische Rheumatologie sein.
  • Teamleitung: Fachärzte für Innere Medizin und Rheumatologie
  • Hinzuzuziehende Fachärzte: Unter anderem Gynäkologen, Fachärzte für Innere Medizin, Gastroenterologie und Radiologen.

Bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen gelten besondere Anforderungen.

Die allgemeinen Voraussetzungen der ASV-Richtlinie, wie insbesondere eine 24-Stunden-Notfallversorgung und die Zusammenarbeit mit bestimmten Berufsgruppen sind auch bei der Behandlung rheumatische Erkrankungen zwingend notwendig.

 

Mukoviszidose:

Der Beratungsprozess bzgl. der Anlage Mukoviszidose, einer genetisch bedingten Stoffwechselerkrankung, ist weitestgehend abgeschossen, so dass mit einem Inkrafttreten noch im Frühjahr 2017 zu rechnen ist.

Die sachlich - organisatorischen und die persönlichen Voraussetzungen in aller Kürze:

  • Mindestmengen: 50 Mukoviszidose-Patienten pro Jahr
  • Kernteam - Ärzte: Fachärzte für Innere Medizin, Gastroenterologie.
  • Teamleitung: Fachärzte für Innere Medizin und Pneumologie.
  • Hinzuzuziehenden Fachärzte: Unter anderem Gynäkologen, Fachärzte für Innere Medizin und Kardiologie, Urologen.

Bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen gelten besondere Anforderungen.

Die allgemeinen Voraussetzungen der ASV-Richtlinie, wie insbesondere eine 24-Stunden-Notfallversorgung und die Zusammenarbeit mit bestimmten Berufsgruppen sind auch bei der Behandlung rheumatische Erkrankungen zwingend notwendig.

 

Als nächste Indikationen stehen urologische Tumoren und seltene Lebererkrankungen für die Ausweitung der ASV an.